Henrik ist ein Comedian und ein Sportler mit Weltrekorden. Ein junger Mann mit großen Träumen. Und vor allem – er will nicht, dass seine Behinderung sein Leben bestimmt. 

Geboren mit Cerebralparese (CP), einer Erkrankung, die seine Bewegungsfähigkeit beeinträchtigt, ist Henrik vollständig auf einen Rollstuhl und Hilfe angewiesen, um seinen Alltag zu meistern. Seine Art, mit Herausforderungen umzugehen, ist seine fantastische Fähigkeit zur Selbstdistanzierung durch Humor.  

Henrik Eriksson_Kullersten

Seine Leidenschaft für Musik führt derzeit zu einem Wechsel der Szenerie. Henrik schreibt mit einem Freund an einer Bühnenshow und am 30. Mai dieses Jahres veröffentlichte er seinen ersten Song auf Spotify. 

Schmerzhafter Muskeltonus 

Aufgrund der CP-Erkrankung ist Henrik in beiden Armen und Beinen spastisch. Die Spastik ist durch einen erhöhten Muskeltonus gekennzeichnet, der zu einem Verlust der Gelenkbewegung und Kontrakturen geführt hat. Nach einer chirurgischen Verlängerung seiner Oberschenkelmuskulatur in Deutschland lernte Henrik in einer Rehabilitationsklinik den Innowalk kennen.   

 

Körperliche Aktivität in einer aufrechten Position ist der Schlüssel  

Als er nach Hause kam, suchten er und sein Vater bei Google nach Innowalk und Made for Movement. Glücklicherweise konnte er mit Unterstützung seines Physiotherapeuten einen Innowalk bekommen. Jetzt trainiert er, so oft es geht, in einer aufrechten Position mit Gewichtsbelastung. Henrik sagt, dass die Möglichkeit, jeden Tag körperlich aktiv zu sein, beachtliche Ergebnisse gebracht hat. Eine davon ist die Verbesserung seiner Fähigkeit an Wettkämpfen im Racerunning teilzunehmen. 

Henrik Eriksson racerunner

Foto: Madeleine Nilsson/Sveriges Radio

Racerunning 
„Racerunning“ ist eine derzeit noch recht unbekannte Disziplin im Bereich Leichtathletik. Athleten mit eingeschränkter Balance gehen hier mit Hilfe eines angepassten Dreirads, das keine Pedale hat, aber über eine Oberkörperunterstützung verfügt, ins Rennen.

Seit 2018 ist „Racerunning“ eine Disziplin der World Para Athletics. Diese Sportart hat sich insbesondere unter Menschen mit Cerebralparese und anderen Bewegungsstörung etabliert. 

Mit den speziell angefertigten Rädern lassen sich Kurz-, Mittel und Langstrecken Wettkämpfe austragen. 

Doch genug der Vorstellung. Schauen Sie sich das Video an und hören Sie Henrik seine Geschichte selbst erzählen. Dort hören Sie auch einen kleinen Vorgeschmack auf seinen neuen Song. Oder schauen Sie einfach auf Spotify nach oder Apple Music! 

HubSpot Video

 

New Call-to-action

Trine Roald

Trine Roald

Die Autorin war sieben Jahre als Marketingleiterin bei Made for Movement tätig, bevor sie sich zu neuen Abenteuern im eigenen Unternehmen aufmachte. Trine Roald verfügt über mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung in verschiedenen Branchen. In ihrer Funktion bei Made for Movement hat sie sich leidenschaftlich dafür eingesetzt, anderen durch echte Beispiele, Geschichten und Fachwissen zu vermitteln, wie die Lebensqualität von Menschen mit schweren Behinderungen verbessert werden kann.