Das „Gross Motor Functions Classification System“ (System zur Klassifizierung der grobmotorischen Fähigkeiten) oder kurz GMFCS ist recht verbreitet. Trotzdem weiß nicht jeder, was es damit auf sich hat. Im Folgenden wollen wir das System kurz vorstellen und die verschiedenen GMFCS-Stufen erläutern.


Smiling boy in assistive device. What is gmfcs, and why is it used?

Was bedeutet „GMFCS“?

Das System GMFCS beinhaltet fünf Funktionsgrade oder Stufen. Sie werden verwendet, um den Grad der motorischen Beeinträchtigung von Kindern mit Cerebralparese zu klassifizieren. Die Einstufung erfolgt nach der Fähigkeit zu eigenständiger Mobilität und dem Bedarf an Unterstützung durch Hilfsmitteltechnologien und Mobilitätshilfen. 

Es wird dabei von verschiedenen Alterskorridoren ausgegangen:

  • Vor dem zweiten Geburtstag
  • Zwischen dem zweiten und vierten Geburtstag
  • Zwischen dem vierten und sechsten Geburtstag
  • Zwischen dem zwölften und achtzehnten Geburtstag

LESEN SIE AUCH: Was ist CP? Eine kurze Übersicht

 

Wer verwendet das GMFCS?

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Ärzte verwenden das GMFCS, um den Mobilitätsgrad von Kindern zu definieren. Es wird außerdem in der Elternkommunikation als Grundlage für die gemeinsame Festlegung von Therapiezielen verwendet. Es kann auch vorkommen, dass die Eltern an der Klassifizierung beteiligt werden, indem sie einen speziellen Eltern-Fragebogen ausfüllen.

Die Eltern können die motorischen Fähigkeiten ihrer Kinder mit dieser Methode häufig sehr gut einschätzen, sodass es in der Regel von Vorteil ist, wenn sie an der Klassifizierung mitwirken.  


LESEN SIE AUCH: Physical Therapy for Adults with Cerebral Palsy

 

Warum wird das System angewendet?

GMFCS hat sich als zuverlässige Methode für die Klassifizierung der aktuellen motorischen Fähigkeiten, aber auch für die Prognose der motorischen Fähigkeiten von Kindern mit CP erwiesen.Die verschiedenen Funktionsgrade innerhalb des Systems sind relativ leicht voneinander zu unterscheiden, und das System hat sich in der Planung von Interventionen bewährt. Es liefert zum Beispiel Hinweise darauf, welche Ausrüstung oder Mobilitätshilfen ein Kind wahrscheinlich benötigen wird (zum Beispiel Krücken, ein Gehgestell oder einen Rollstuhl).

Laut CanChild kann GMFCS in unterschiedlichen Bereichen wie auch in der Forschung verwendet werden (zum Beispiel bei der Auswahl, Beschreibung und Stratifizierung von Zufallsstichproben). Das System ist außerdem hilfreich, um Studierenden und Betreuern zu vermitteln, wie unterschiedlich die motorischen Fähigkeiten von Kindern mit CP sein können, auch wenn sie die gleiche Diagnose haben.

GMFCS ist einfach anzuwenden, und die Einstufung nimmt nicht viel Zeit in Anspruch.  Eine entsprechend geschulte Person benötigt etwa zehn Minuten, um den Funktionsgrad eines Kindes festzustellen. Fachkräfte, die den Patienten nicht kennen, brauchen für die Bewertung und Einstufung in der Regel etwa 15 bis 20 Minuten.

LESEN SIE AUCH: Pediatric Evaluation of Disability Inventory Computer Adaptive Test (PEDI-CAT)

 

Erklärung der GMFCS-Stufen

Es gelten für jeden eigene Beschreibungen der einzelnen Stufen, wie hier verdeutlicht wird. Nachfolgend stellen wir die Beschreibung der Stufen von Cerebral Palsy Alliance für Kinder im Alter zwischen 6 und 12 Jahren dar:

  • GMFCS-Stufe I: Die Kinder gehen zuhause, in der Schule, draußen und in der Umgebung frei und können Treppen ohne Benutzung des Geländers bewältigen-Level 1.jpg

 

  • GMFCS-Stufe II: Die Kinder können in den meisten Umgebungen frei gehen und Treppen mithilfe eines Treppengeländers bewältigen.

Level 2.jpg

  • GMFCS-Stufe III: Die Kinder können drinnen meistens mit einer Gehhilfe gehen. Die Kinder können möglicherweise Treppen mit Festhalten am Geländer unter Aufsicht oder mit körperlicher Unterstützung hinauf- und hinabgehen.
Level 3.jpg

  • GMFCS-Stufe IV: Die Kinder benutzen Fortbewegungsmethoden, die in den meisten Fällen körperliche Unterstützung oder elektrische Mobilität beinhalten.
Level 4.jpg

  • GMFCS-Stufe V: Die Kinder werden in allen Situationen in einem Rollstuhl transportiert.Level 5.jpg

 

Es ist zu beachten, dass sich bei Kindern über fünf Jahren die Klassifizierungsstufe im Laufe ihres Lebens wahrscheinlich nicht mehr ändern wird. Wenn also ein sechsjähriges Kind mit Stufe III klassifiziert dann wird es wahrscheinlich sein Leben lang auf dieser Stufe bleiben.


Wenn Sie mehr Informationen zum GMFCS und zur Anwendung des Systems benötigen, finden Sie unter CanChild Webseiten zum Thema weitere Informationsquellen, Fragen, Antworten und Erläuterungen.


what is cp a short guide

Rikke Damkjær Moen - Physiotherapeutin – Medical Manager

Rikke Damkjær Moen - Physiotherapeutin – Medical Manager

Rikke Damkjær Moen bereichert das Made for Movement Team mit vielen Jahren Erfahrung als klinische Physiotherapeutin. Es ist ihre Mission, dafür zu sorgen, dass auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität die Möglichkeit erhalten, Freude und Gesundheit durch körperliche Aktivität zu erfahren. Als Medical Manager gibt Rikke Damkjær Moen ihr Wissen über die Lösungen von Made vor Movement gern weiter, damit Menschen mit besonderen Bedürfnissen, ihre Familien und Behandler die Möglichkeiten kennenlernen.