Haben Sie gewusst, dass ein Bewegungstrainer gut für die Verdauung ist? Das und noch viel mehr erlebt Ada mit ihrem Innowalk.

Ada-2.jpg 

Ada ist vier Jahre alt. Sie kam drei Monate zu früh zur Welt. Sie hat Zerebralparese mit dem Funktionsgrad GMFCS IV. Also braucht sie in den meisten Situationen physische Unterstützung oder elektrische Mobilitätshilfen.

Was ist Zerebralparese? 
Unter infantiler Zerebralparese (CP) werden unterschiedliche Formen von Bewegungsstörungen zusammengefasst. Die Zerebralparese ist die häufigste Ursache einer körperlichen Behinderung in der frühen Kindheit. Eine Zerebralparese beeinträchtigt die Beweglichkeit, die Haltung und die Motorik. Durchschnittlich wird bei jedem zweiten bis dritten neugeborenen Kind von tausend eine Zerebralparese diagnostiziert.

Ihre Eltern haben sehr darauf geachtet, sie durch Schreitbewegungen in aktiver, stehender Haltung unter Gewichtsübernahme zu fördern. Adas Körper sollte kräftiger und stabiler werden, damit sie später so gut wie möglich aktiv sein und am gesellschaftlichen Leben teilhaben kann.


Von ein paar Minuten bis zu einer halben Stunde

Mit acht Monaten bekam Ada ein Stehgestell, das sie etwa ein Jahr lang benutzte, bevor sie im Alter von zweieinhalb Jahren zum Innowalk wechselte. In der vierwöchigen Probezeit konnte Ada verschiedene Funktionen ausprobieren und herausfinden, ob der Innowalk das Richtige für sie war. Außerdem wurden verschiedene Parameter gemessen, wie zum Beispiel der Übergang vom Stehen zum Sitzen.

Am Ende konnte Ada statt ein paar Minuten bis zu einer halben Stunde ohne Unterstützung sitzen. Darüber hinaus wurden klinisch relevante Veränderungen wie zum Beispiel die Gelenkbeweglichkeit gemessen, die sich langfristig darauf auswirken können, wie gut Ada später auch mit anderen Gehhilfen gehen kann.

Achtzehn Monate nach den ersten Schritten im Innowalk trainiert Ada nun zweimal täglich
30 Minuten mit dem Gerät. Weil sie im Innowalk stehen kann, kann sie zusammen mit anderen Kindern Bücher anschauen, malen und an Gruppenaktivitäten teilnehmen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Kinderkrippe integrieren Adas Training im Innowalk hervorragend in die Aktivitäten der anderen Kinder. Ada liebt es, im Innowalk zu stehen.
– Adas Mutter

Adas Körper ist durch das Training im Innowalk kräftiger und stabiler geworden. Die Aktivität wirkt außerdem anregend auf ihre Verdauung. Außerdem hat das Training noch viele weitere positive Auswirkungen:

  • Ada ist stabiler und hat mehr Kraft
  • Ihre Fuß- und Kniegelenke sind beweglicher
  • Ihre grobmotorischen Fähigkeiten haben sich verbessert.

Arbeiten oder leben Sie auch mit einem Kind zusammen, das von der Nutzung eines Bewegungstrainers profitieren könnte? Klicken Sie auf die Schaltfläche, um Kontakt zu uns aufzunehmen. Wir beantworten gern Ihre Fragen!


Jeg tar gjerne en prat

Rikke Damkjær Moen - Physiotherapeutin – Medical Manager

Rikke Damkjær Moen - Physiotherapeutin – Medical Manager

Rikke Damkjær Moen bereichert das Made for Movement Team mit vielen Jahren Erfahrung als klinische Physiotherapeutin. Es ist ihre Mission, dafür zu sorgen, dass auch Menschen mit eingeschränkter Mobilität die Möglichkeit erhalten, Freude und Gesundheit durch körperliche Aktivität zu erfahren. Als Medical Manager gibt Rikke Damkjær Moen ihr Wissen über die Lösungen von Made vor Movement gern weiter, damit Menschen mit besonderen Bedürfnissen, ihre Familien und Behandler die Möglichkeiten kennenlernen.