In Europa gibt es viele tolle Orte, an die man reisen kann, ob mit oder ohne Behinderung. Hier stellen wir einige phantastische Reiseziele für alle vor, die Schnee und eisige Winterluft lieben.


La Plagne, Frankreich

Wo fühlt man sich freier als auf der Piste? La Plagne ist ein Skigebiet in den französischen Alpen, und dort ist man auf Skifahren mit Behinderungen spezialisiert. Das gesamte Skigebiet ist mit Rampen und behindertenfreundlichen Skiliften ausgestattet, und im Verleih steht die modernste Skiausrüstung für Skifahrer mit Behinderungen zur Verfügung. Beim Handiski zeigen Sie Ihren Verwandten und Freunden, dass man die anderen auch ohne perfekte Beinkoordination in einer Schneewolke stehen lassen kann!

La Plagne_featured_vinteraktiviteter

Salzburg, Österreich

Die Stadt Salzburg wurde 2012 mit dem „Access City Award“, dem europäischen Preis für behindertenfreundliche Städte, ausgezeichnet. Es gibt mit Schladming-Dachstein südlich von Salzburg nicht nur ein weiteres behindertenfreundliches Skigebiet, sondern die Stadt selber sieht aus wie direkt aus einem Disneyfilm. Besuchen Sie die heißen Quellen und genießen Sie auf den Weihnachtsmärkten köstliche gebrannte Mandeln und Weihnachtsplätzchen.

 

Disneyland, Paris, Frankreich

Wenn Salzburg Ihnen noch nicht Disney genug ist ­ wie wäre es mit einer Reise nach Disneyland? Und wenn Sie bisher immer dachten, dass man solch eine Reise am besten im Sommer unternimmt, dann lassen Sie sich von uns eines Besseren belehren! Der Park präsentiert sich prachtvoll beleuchtet und weihnachtlich geschmückt, und viele Shows gibt es nur in der Weihnachtssaison. Man verfügt dort über viel Erfahrung mit Besuchern mit Behinderungen, und man kann eine Priority Card bekommen, um nicht an den langen Schlangen anstehen zu müssen. Denken Sie nur daran, sich warm anzuziehen ­ sonst sind Sie am Ende selbst die Eiskönigin (oder auch der Eiskönig)!

christmas-park


Geilo, Norwegen

Norwegen gehört zu den beliebtesten Ländern der Welt für alle, die den Winter und den Schnee lieben. Menschen mit Behinderungen fühlen sich in Geilo wahrscheinlich besonders wohl. Mieten Sie sich eine gemütliche Hütte oder ein schönes Hotel, und wenn Sie bereit für etwas Action sind, buchen Sie ein paar Skistunden mit einem Experten für Skifahrer mit besonderen Bedürfnissen. Die Website ist in norwegischer Sprache, aber Sie könnten sich das Point-of-View-Video über Monoskifahren anschauen. Na, interessiert?


Åre, Schweden

Eine andere Option für Fans der nordischen Länder ist Åre in Schweden – der wahrscheinlich beste Ort, den das Land für Skifahrer mit Behinderungen zu bieten hat. Wie die meisten hier genannten Skiorte gehört auch dieses Skigebiet zur Ski2Freedom Foundation, sodass Sie leicht jemanden finden werden, der Ihnen zeigt, wie Sie das Beste aus den steilen (oder auch den nicht ganz so steilen) Pisten Skandinaviens herausholen. Und dann wärmen Sie sich bei heißem Kakao und Waffeln wieder auf, oder Sie probieren mal die traditionellen schwedischen Mettbällchen.


Berlin, Deutschland

Berlin ist ein tolles Reiseziel für Menschen jeden Alters, und man findet sich auch im Rollstuhl überraschend gut zurecht. Es gibt sogar eine einzigartige App, die Ihnen hilft, die besten Routen und Sehenswürdigkeiten zu finden! Besuchen Sie einen der 80 Weihnachtsmärkte, oder tun Sie etwas für Ihre Bildung im Museum. Es ist für jeden etwas dabei, ob Ihr Herz nun für Dinosaurier, Computerspiele oder Flugzeuge und Eisenbahnen schlägt!
 christmas-children

Avioraz, Frankreich

Wir sind zurück in den französischen Alpen, in Avioraz, wo man schon in den frühen Neunzigerjahren ein Pionier für barrierefreien Skisport war und auch heute noch Skiausrüstungen und talentierte Skilehrer für Menschen mit besonderen Bedürfnissen anbietet. Und wenn Sie genug vom Skifahren haben, wie wäre es mit einem Besuch im tropischen Wasserpark Aquiaraz oder einer Fahrt mit dem Pferdeschlitten durch die märchenhafte Winterlandschaft?

Aktivitätenleitfaden für kinder mit behinderungn

Trine Roald - Public Relations – Head of Marketing

Trine Roald - Public Relations – Head of Marketing

Trine Roald verfügt über mehr als 20 Jahre internationale Erfahrung in verschiedenen Branchen, von denen ihr aber noch keine so am Herzen gelegen hat, wie ihre Arbeit bei Made for Movement. Hier kann sie für diejenigen etwas bewegen, die es am meisten brauchen. Deshalb setzt sie sich als Head of Marketing bei Made for Movement mit Leidenschaft dafür ein, andere mit Stories und Know-How darüber zu informieren, wie die Lebensqualität von Menschen mit schweren Behinderungen verbessert werden kann.